LANDKREIS MANSFELD-SÜDHARZ

10 Gründe für Mansfeld-Südharz

  1. zentrale Lage in Deutschland
  2. direkte Anbindung an die Autobahnen 38, 14, 71 und Nähe zu den Autobahnen A7, A9 und dem Flughafen Leipzig/Halle
  3. ausgebautes ÖPNV-Netz
  4. hohes Arbeitskräftepotenzial
  5. unmittelbare Nähe zu Wissenschaftszentren
  6. zertifizierte mittelstandsorientierte Kommunalverwaltung
  7. gute Lebensqualität zu niedrigen Kosten
  8. hohe Investitionsförderung
  9. flächendeckende Kinderbetreuung
  10. historisch bedeutende Kultur- und Naturlandschaft mit touristischem Potenzial

Kurzportrait

Typisch MSH
Mansfeld-Südharz bietet hervorragende Voraussetzungen für eine gute wirtschaftliche Entwicklung und eine familienfreundliche Atmosphäre. Die ausgezeichnete Lage und infrastrukturelle Anbindung an die A 38 und das Autobahndreieck „Südharz“ der A 71 und A 38 sind ein Zeichen dafür. Mit dem Eisenbahnknotenpunkt Sangerhausen werden die Strecken Magdeburg – Erfurt – Sangerhausen sowie Halle – Kassel verbunden. Kooperationen zwischen Wissenschaft und Wirtschaft bieten sich im Umfeld der etablierten Universitäten Halle, Leipzig, Erfurt, Magdeburg, Kassel, Göttingen, Braunschweig und Hannover an. Nicht nur gut ausgebildetes Personal und gute Aus- und Weiterbildungsmöglichkeiten, sondern auch ein umfangreiches Angebot an erschlossenen Gewerbeflächen und Immobilien zu günstigen Preisen sowie moderate Lohnkosten und niedrige Gewerbesteuersätze machen den Landkreis Mansfeld-Südharz zu einem attraktiven Wirtschaftsstandort. Wir bieten Ihnen hier bestmögliche Investitionsförderung an. Im Landkreis Mansfeld-Südharz erwarten Sie umfangreiche Unterstützungsmöglichkeiten für Ihr Investitionsvorhaben bzw. Ihre Forschungs- und Entwicklungsprojekte.

Unsere Exportmeister

MKM von innen
Auch wenn wir nicht zu den typischen Industriestandorten zählen, gibt es zahlreiche mittelständische Unternehmen, die aufgrund ihrer Innovationsfähigkeit und den sehr guten hiesigen Rahmenbedingungen sehr erfolgreich in ihren Märkten agieren. Das beweist die Exportquote der Industriebetriebe aus MSH, die wie immer in den letzten Jahren der sachsen-anhaltische Spitzenwert ist. • Romonta, Amsdorf (Montanwachs) • Klemme Frozen Bakery Products AG, Lutherstadt Eisleben (Tiefkühlprodukte) • Knauf Gipswerke KG, Rottleberode (Kalk, Gips) • Heyfra AG, Lutherstadt Eisleben (Elektronikdienstleister) • MKM Mansfelder Kupfer und Messing GmbH, Hettstedt (Kupferhalbzeuge) • Ante-holz GmbH & Co. KG, Rottleberode (Holzprodukte für Industrie und Haushalt) • FEAG Sangerhausen GmbH, (Industrie-Schaltanlagen-Systeme)

Unbürokratisch und Investorenfreundlich

Luftbild MSH
Verkehr und Infrastruktur Im Autobahndreieck „Südharz“ kreuzen sich die BAB A 38 und die BAB A 71. Dadurch besteht eine direkte Verbindung zu den Oberzentren Halle/Leipzig, Kassel/Göttingen und Erfurt. Durch den Landkreis führt die Südharzautobahn BAB A 38, welche momentan über sechs Anschlussstellen in das Netz der Bundesund Landesstraßen eingebunden ist. Wirtschaftszentren Seit den 1990er Jahren vollzieht sich die gewerbliche und industrielle Entwicklung im Wesentlichen in sechs Hauptentwicklungszentren des Landkreises: Sangerhausen, Lutherstadt Eisleben, Hettstedt, Helbra, Amsdorf und Berga/Rottleberode. Branchen Hauptwirtschaftszweige sind heute Elektrotechnik/Elektronik, Maschinen-, Fahrzeug- und Apparatebau, Kunststoffbe- und verarbeitung, Metallbeund -verarbeitung, Hotellerie, Ernährungswirtschaft. Wissenschaft und Forschung Der Landkreis Mansfeld-Südharz liegt zentral im Forschungsdreieck Magdeburg, Halle/Leipzig, Erfurt. Die Region Halle/Leipzig zählt zu den forschungsintensivsten Regionen der gesamten Europäischen Union. Die unmittelbare Nähe zu Unis und Hochschulen ist ein weiterer Standortvorteil.

Mittelstandsorientierte Kommunalverwaltung

Als erster Landkreis in Sachsen-Anhalt wurde Mansfeld-Südharz mit dem Gütezeichen „Mittelstandsorientierte Kommunalverwaltung“ ausgezeichnet. Die Zertifizierung erfolgte nach 14 verschiedenen Kriterien, die durch ein unabhängiges Institut geprüft wurden. Dazu gehört unter anderem, dass die zertifizierte Kreisverwaltung verspricht, Anrufe und E-Mails innerhalb eines Tages zu beantworten, Entscheidungen über gewerbliche Bauvorhaben innerhalb von 40 Arbeitstagen zu fällen und prüffähige Auftragsrechnungen von mittelständischen Unternehmen innerhalb von 15 Arbeitstagen zu zahlen.

Kultur- und Tourismusangebote

Der Landkreis Mansfeld-Südharz, im Südwesten Sachsen-Anhalts und am Rande des Harzes gelegen, hat für den Tourismus viel zu bieten. Das Angebot reicht von einer reizvollen, einmaligen Natur und Landschaft bis hin zu einer gut ausgebauten touristischen Infrastruktur im Bereich der Verkehrs- und Wegenetze, der Beherbungsbetriebe und Freizeiteinrichtungen. Natur Mansfeld-Südharz mit seinem Harzvorland verfügt durch seine Wälder, Wiesen, Flüsse und Seen über eine atemberaubende Flora und Fauna. Hier steht Erholungssuchenden ein ausgedehntes Freizeitwegenetz mit idealen Bedingungen im gesamten Gebiet des Landkreises zur Verfügung, um diese einzigartige Natur zu erleben. Kultur Bedeutende Bauwerke entlang der „Straße der Romanik“, das größte eiserne Doppelkreuz der Welt, UNESCO-Welterbestätten, die größte Rosensammlung der Welt, die einzigartigen Fachwerkensembles der historischen Europastadt Stolberg sind nur einige Highlights die hier genannt werden. Weiterhin ist der frühere Bergbau wesentlicher Bestandteil des Industrietourismus geworden. Mit Martin Luther und Thomas Müntzer gilt der Landkreis als Wiege der Reformation. Lifestyle Der Landkreis Mansfeld-Südharz verfügt über eines der größten Wander- und Radwegnetze des Landes. Kurvenreiche Straßen durch Buchenwälder laden Motorradfahrer zum Cruisen ein. Und mit dem Stausee Kelbra sowie dem Süßen See bei Seeburg verfügt der Landkreis über zwei interessante Segelreviere mit einem großen Freizeitangebot mit Möglichkeiten zum Baden, Segeln, Windsurfing, Tretbootfahren und Angeln. Genuss Frische regionale Produkte direkt vom Erzeuger, ländliche Küche, einheimische Weine und authentische Hausmannskost sind charakteristisch für das reichhaltige kulinarische Angebot von Mansfeld-Südharz, welches man am liebsten in einer der unzähligen Straußenwirtschaften genießt.

Erschlossene Standorte

Neu geschaffene Gewerbeparks und sanierte industrielle Altstandorte mit einem Branchenmix der verschiedensten wirtschaftlichen Aktivitäten bieten noch ausreichend freie Flächen für die Ansiedlung.

Standortkarte Mansfeld-Südharz

Qualifizierte Arbeitskräfte

Ein großes Potenzial an hervorragend qualifizierten, erfahrenen Fachkräften bietet optimale Voraussetzungen für einen problemlosen Start in anspruchsvolle wirtschaftliche Aktivitäten.

Imagefilm "All das sind wir!"

Dieser Film zeigt die wirtschaftlichen und touristischen Highlights des Landkreises Mansfeld-Südharz. "Mitten in Deutschland - Mitten im Geschehen!" liegt der ca. 1500 km² große Landkreis mit seinen ca. 140.000 Einwohnern.