NEWS (Detailansicht)

Wieder anziehendes Marktgeschehen am Logistikmarkt in der Region Leipzig


Leipzig, 13. April 2010
AENGEVELT-RESEARCH:

Leipzig entwickelt sich zum führenden Logistikstandort. Den Startschuss gab Quelle bereits vor Jahren, der endgültige Durchbruch zur „Logistikmarke Leipzig" wurde nach der Ansiedlung von DHL am Flughafen Leipzig/Halle (2006) mit der Eröffnung des DHL Luftfracht-Drehkreuzes im Jahr 2008 erzielt. Es ist vor allem der internationale 24-Stunden-Flughafen, der Leipzig zum europäischen Drehkreuz innerhalb Deutschlands und Europas aufsteigen lässt. Von dieser Ansiedlung und dem rasant gestiegenen Frachtumsatz profitieren nicht nur der Bausektor vor Ort, sondern v.a. transportorientierte Zulieferer und Produzenten. AENGEVELT-RESEARCH prognostiziert für die Logistikbranche in der Region Leipzig in den nächsten Jahren ein dynamisches Wachstum relativ unabhängig von der Gesamtkonjunktur.


Gegenüber 2007 (85.400 t) hat sich das Frachtaufkommen am Flughafen Leipzig-Halle innerhalb eines Jahres auf rd. 430.000 t in 2008 verfünffacht. In 2009 ist der Wert erneut um beachtliche 22% auf 524.000 t gestiegen. Leipzig ist damit in kürzester Zeit zum drittgrößten Frachtflughafen Deutschlands nach Frankfurt/M. (2009: 1,9 Mio. t; 2008: rd. 2,1 Mio. t) und Köln/Bonn (2009: rd. 552.000 t; 2008: rd. 578.000 t) aufgestiegen. Angesichts des erneut rückläufigen Frachtaufkommens in Köln/Bonn prognostiziert AENGEVELT-RESEARCH deshalb in absehbarer Zeit einen Wechsel auf Platz 2.

Der Umsatz an Logistikflächen ging in der Region Leipzig indessen krisenbedingt von rd. 130.000 m² in 2008 markant um rd. 35% auf 85.000 m² in 2009 zurück.

Ungeachtet dessen erhöhte sich das Mietpreisniveau - u.a. aufgrund einer zunehmenden Verknappung moderner Logistikflächen in der Region - für neuwertige Logistikflächen erneut auf Werte von nunmehr (2008: EUR 3,30 bis 3,80/m²). In der Spitze werden sogar bis zu EUR 5,00/m² erzielt (Anfang 2009: rd. EUR 4,50/m²).EUR 3,90 bis 4,20/m²

Prognose 2010

Für 2010 prognostiziert AENGEVELT-RESEARCH einen wieder anziehenden Logistikflächenumsatz von bis zu 120.000 m² bei stabilen Mieten für neuwertige Flächen.

AENGEVELT
hat im ersten Quartal 2010 bereits rd. 30.000 m² Logistikfläche im Großraum Leipzig vermittelt. Namhafte Abschlüsse wurden dabei von Schenker DB, Amazon, Nette Papier, der Solar Hybrid AG und dem Automobillogistiker Schnellecke getätigt.

Für 2010 geht AENGEVELT-RESEARCH dabei von stabilen Mietpreisen für moderne, nachfragegerechte Logistikflächen aus, während der Mietpreisdruck auf ältere Bestandobjekte angesichts steigender Leerstände wächst.

Weitere Informationen:
AENGEVELT IMMOBILIEN GmbH & Co. KG
Thomas Glodek
Leiter Öffentlichkeitsarbeit
Kennedydamm 55 / Ross-Straße
D-40476 Düsseldorf

Tel.: 0211/83 91-307
Mobil: 0172/98 04-203
E-mail: t.glodek@aengevelt.com
URL: www.aengevelt.com

Zurück