NEWS (Detailansicht)

Student Ost wohnt billiger


In Halle wohnen, schont den studentischen Geldbeutel. Das hat das Immobilienportal „immowelt“ bei seinem jüngsten Mietpreisvergleich herausgefunden. Durchschnittlich sechs Euro pro Quadratmeter zahlen Mieter für eine Singlewohnung an der Saale. Mehr als doppelt so tief in die Tasche greifen müssen Studenten in München - dort liegt der Durchschnitt bei 14,10 Euro. In Frankfurt am Main, Stuttgart, Hamburg und Darmstadt liegen die Durchschnittspreise noch bei mehr als elf Euro pro Quadratmeter.

Günstiger als in Halle wohnen laut der Untersuchung nur Studenten in Leipzig. Mieter einer Single-Wohnung zahlen hier 5,80 Euro pro Quadratmeter. Noch günstiger ist das Wohnen in einer Leipziger WG-Wohnung. Als Durchschnitt wurden 4,80 Euro ermittelt. Auch in den meisten anderen Städten ist das Wohnen in einer Wohngemeinschaft preiswerter. In Halle wurde dagegen kein Preisunterschied festgestellt. Verglichen wurden die Mieten in 35 Uni-Städten mit mehr als 15 000 Studenten.

Der ganze Mietvergleich unter: www.presseportal.de/go2/Grafiken_PM_Studiwohnen.pdf

(Quelle: Mitteldeutsche Zeitung Halle 11.08.2010)

Zurück