NEWS (Detailansicht)

Gästestatistik 2008 zeigt Rekordjahr


Leipzig blickt auf das erfolgreichste Jahr im Tourismus zurück: 2008 wurde erstmals die „Millionengrenze" bei den Gästeankünften übersprungen. Mit insgesamt 1.003.703 Gästeankünften (+ 1,2 Prozent) und 1.852.747 Übernachtungen (+0,8 Prozent) verzeichnete Leipzig nach Angaben des Statistischen Landesamtes des Freistaates Sachsen einen neuen Gästerekord. Zugleich gewinnt Leipzig erfreulich an Internationalität. Im Jahr 2008 übernachteten 360.981 ausländische Gäste in Leipzig. Dies entspricht einem Anteil von 19,5 Prozent an der Gesamtzahl aller Übernachtungen. Mit einem Zuwachs von 21,2 Prozent verzeichnete Leipzig im Vergleich mit anderen deutschen Großstädten die höchste Steigerung bei den Übernachtungen aus dem Ausland. Besonders beliebt war Leipzig als Reiseziel bei den US-Amerikanern (76.485), den Engländern (35.963) und den Niederländern (24.482).

Die durchschnittliche Aufenthaltsdauer der Gäste betrug 2008 1,8 Tage. Leipzigs Touristen standen im Dezember 2008 insgesamt 94 Beherbergungsbetriebe mit 11.471 Gästebetten zur Verfügung. Die durchschnittliche Auslastung der angebotenen Gästebetten lag im Jahr 2008 bei 44,2 Prozent. Die Auslastung der angebotenen Gästezimmer betrug bis November 2008 insgesamt 66,3 Prozent. Somit sind Leipzigs Zimmer inzwischen besser ausgelastet als die Gästebetten in Düsseldorf (64,6 Prozent) Frankfurt (63,9 Prozent) Köln (62,8 Prozent) und Dresden (60,5 Prozent).

Zurück