VERANSTALTUNGEN (Detailansicht)

14.05.2013



HOT SPOTS::DER STADTENTWICKLUNG: „Herausforderungen des E-Commerce für das Warenhaus und mögliche Strategien“


Die Betriebsform Warenhaus ist der Verlierer im deutschen Einzelhandel der letzten Jahrzehnte. Wissenschaftliche Untersuchungen belegen, dass für erfolgreiche Warenhäuser spezifische Standortanforderungen bestehen und in der Zukunft eine weitere Standortkonzentration auf Großstädte erfolgen wird. Der E-Commerce erlangt in den letzten Jahren einen bedeutsamen, weiter stark wachsenden Marktanteil und wird Entwicklungen im stationären Handel in erheblichem Umfang beschleunigen.

Die Betriebsform Warenhaus ist der Verlierer im deutschen Einzelhandel der letzten Jahrzehnte. Wissenschaftliche Untersuchungen belegen, dass für erfolgreiche Warenhäuser spezifische Standortanforderungen bestehen und in der Zukunft eine weitere Standortkonzentration auf Großstädte erfolgen wird. Der E-Commerce erlangt in den letzten Jahren einen bedeutsamen, weiter stark wachsenden Marktanteil und wird Entwicklungen im stationären Handel in erheblichem Umfang beschleunigen. Das Warenhaus konnte trotz frühzeitiger Einführung von Onlineaktivitäten nur stark unterproportionale Marktanteile im E-Commerce gewinnen. Die Strategien von Warenhäusern im wichtigen Multi-Channel-Handel müssen sich neben der Vernetzung mit den nach wie vor bedeutenden Standorten im stationären Einzelhandel noch stärker auf eine Differenzierung im E-Commerce mit spezialisiertem Angebot ausrichten.

Referent: Dr. Gerd Hessert (think real development GmbH & Co. KG, Düsseldorf)

Weitere Informationen unter:
http://www.wifa.uni-leipzig.de/isb/ 

Zurück