VERANSTALTUNGEN (Detailansicht)

21.04.2016



HOT SPOTS :: DER STADTENTWICKLUNG: „Günstiges Bauen durch komplexe Planung – selbstverwaltete und kommunale Projekte ohne Privateigentum“


Bernhard Hummel, Lisa Rochlitzer (freiberufl. Architekten und ehrenamtliche Berater des Mietshäuser Syndikats, Berlin)

Eigentlich ist es einfach. Bezahlbares Wohnen kommt im Wesentlichen durch drei Faktoren zustande:

  • günstig und gut Bauen
  • günstig und langfristig Betreiben
  • keine Rendite und Spekulationsgewinne aus dem Wohnen.

 

Diese drei Faktoren sind in vielen Bereichen umgesetzt und können auch nur zusammen wirklich funktionieren, um dauerhaft bezahlbares Wohnen zu garantieren. An verschiedenen aktuellen, selbstverwalteten und kommunalen Beispielen wird dieser Zusammenhang gezeigt. Mit einer aufwendigen Planung ist es möglich, günstig und gut zu bauen. Denn günstig Bauen ist komplexer als teuer Bauen. Wichtig ist es aber, dass die Einsparungen bei den zukünftigen Nutzerinnen und Nutzern ankommen und nicht der Renditesteigerung der privaten Eigentümer dienen.

Ort: Seminarraum 1, Wirtschaftswissenschaftliche Fakultät der Universität Leipzig, Grimmaische Straße 12, 04109 Leipzig

Zurück