Flughafen Leipzig/Halle GmbH

Ansiedlungs- und Standortfaktor

Antonov TransportDer Flughafen Leipzig/Halle erreichte 2011 eine neue Fracht-Bestmarke und wächst auch im laufenden Jahr in diesem Segment.
Mit diesem anhaltenden Wachstum, insbesondere getragen vom Engagement von DHL und AeroLogic, behauptete sich der Flughafen trotz der konjunkturellen Schwierigkeiten deutlich gegenüber dem innerdeutschen Branchendurchschnitt und konnte seine Position auf Rang zwei unter den großen deutschen Logistikflughäfen weiter ausbauen. 

Der Flughafen Leipzig/Halle verfügt über zahlreiche Ansiedlungsflächen, die von Luftverkehrs- bzw. luftverkehrsaffinen Unternehmen genutzt werden können. Erschlossene und unbebaute Areale, welche unmittelbar an eine vierspurige Bundesstraße sowie an das Autobahnnetz angebunden sind, bieten potentiellen Investoren ideale Entwicklungsmöglichkeiten.

Ihr Erfolg - Unser Ansporn

  • 24 Stunden Betriebserlaubnis für Frachtflüge
  • Parallelbahnsystem
  • Veterinärgrenzkontrollstelle
  • Animal Export Center
  • Lärmschutzhalle für Triebwerksprobeläufe
  • Luftfrachtumschlagbahnhof
  • Eignung für den Transport zeitkritischer Güter
  • Spezialist im Schwerlasttransport
  • Einzige Europäische Wartungsbasis für Maschinen vom Typ Antonow 124-100
  • Europäisches Drehkreuz von DHL
  • Heimatbasis von AeroLogic
  • Europas modernste Übungsanlage für Flughafenfeuerwehren (Fire Training)
  • Einzigartiges Grundstückspotential

 

Wirtschafts- und Bürostandort

Neben dem täglichen Flugbetrieb wird sich der Flughafen Leipzig/Halle in den nächsten Jahren zu einem noch stärker frequentierten Arbeits- und Erlebniszentrum für die Menschen der Region entwickeln.

 Die Lagequalität bzw. die außergewöhnliche regionale und internationale Verkehrsanbindung des Standortes schaffen Entwicklungsmöglichkeiten für Flächen auf der „Landseite" des Flughafens. Die Bedeutung des Standortes als Wirtschafts- und Bürostandort wird sowohl durch die exzellente Erreichbarkeit für Kunden und Mitarbeiter als auch durch die Synergieeffekte einer optimalen Verknüpfung von Büros, Konferenzräumen, Gastronomie und Gewerbeflächen weiter zunehmen.

Die vorhandenen Flächen-Kapazitäten beabsichtigt der Flughafen als Wettbewerbsvorteil zu nutzen, um Entwicklern, Investoren bzw. ansiedlungswilligen Unternehmen die Chance zu bieten, dieses Potenzial auszuschöpfen.

Attraktive Grundstücke und ein marktorientiertes Immobilienangebot, inmitten einer modern ausgebauten Infrastruktur, zeichnen den Leipzig/Halle Airport als interessanten Investitions-/Gewerbestandort aus.
Die Erarbeitung individueller Flächenangebote und nutzerorientierter Konzepte, unter Berücksichtigung aktueller Marktentwicklungen, gehören zum Immobilienmanagement des Flughafens.
Das Immobilienportfolio des Leipzig/Halle Airport umfasst für die gewerbliche Projektentwicklung unterschiedlichste Areale (und ermöglicht die Realisierung spezieller Nutzungsprofile).
Insbesondere Investoren, Entwickler, Unternehmen und Nutzer sind eingeladen, mit ihren Projekten diese Entwicklung mitzugestalten.